Skip to main content

Klimaschutz

Die größte Herausforderung unserer Zeit bewältigen.

Wofür wir stehen

  • vollständiger Ausstieg aus Öl, Gas und Kohle bis zum Jahr 2040
  • Ökosoziale Steuerreform und eine Abschaffung aller umweltschädlichen Subventionen
  • einen fairen Übergang: vor allem einkommensschwächere Menschen dürfen nicht zurückgelassen werden

Woran wir arbeiten

  • Österreich wird zur Stabilisierung des Weltklimas bis 2040 klimaneutral
  • International zum Vorreiter in Sachen Klimaschutz werden
  • Umsetzung des Pariser Klimaabkommens

Was du tun kannst

  • Informiere dich im Netz und sprich mit deinen Mitmenschen, die das Thema noch nicht ernst nehmen!
  • Vom Konsum bis zum Reisen: Achte auf den CO2-Fußabdruck deiner Entscheidungen!
  • Engagiere dich politisch – ob bei einer NGO, einer Partei oder in deinem Umfeld!

Der grüne Zugang

Die Klimakrise ist die größte Herausforderung dieser Zeit und wir sind die letzte Generation, die unseren Planeten retten kann. Jahr für Jahr messen wir Rekordtemperaturen während Naturkatastrophen an Häufigkeit und Intensität zunehmen. Das führt zu menschlichem Leid, der Zerstörung ganzer Ökosysteme und die Kosten steigen ins Unermessliche. Es liegt an uns, nun endlich Verantwortung zu übernehmen und die Ziele des Pariser Klimaübereinkommens mit vereinten Kräften umzusetzen. Daher haben wir uns im Regierungsprogramm als oberstes Ziel gesetzt, Österreich bis 2040 klimaneutral zu gestalten. Unser Haus steht in Flammen und wir handeln!

MASSNAHMEN IN SÄMTLICHEN BEREICHEN

Damit wir die notwendigen Ziele erreichen, braucht es Maßnahmen in sämtlichen Bereichen. Klimaschutzmaßnahmen dürfen dabei nicht als Belastung verstanden werden, im Gegenteil: Sie sind ein wichtiger Schritt hin zu mehr Lebensqualität und wirtschaftlicher Sicherheit. Wichtig ist dabei auch zu erwähnen, dass einkommensschwächere Menschen im Rahmen eines fairen Übergangs (Just Transition) zusätzlich finanzielle Unterstützung finden – niemand wird zurückgelassen!

VERKEHRSWENDE

Durch den Ausbau und die Vergünstigung öffentlicher Verkehrsmittel wie zum Beispiel mit dem Klimaticket schaffen wir wichtige Alternativen, um Emissionen und Lärm zu reduzieren, aber auch die zu Luftqualität zu verbessern.

ENERGIEWENDE

Dank gesetzlicher Rahmenbedingungen und verlässlicher Förderungen lassen wir Öl und Gas hinter uns und machen so Österreich mit heimischen erneuerbaren Energiequellen unabhängig von internationalen Märkten. Milliarden, die wir jetzt noch jährlich für fossile Energieimporte ins Ausland transferieren, sollen in Zukunft unserer Volkswirtschaft erhalten bleiben und eine nachhaltigere Wirtschaft beleben.

ÖKOSOZIALE STEUERREFORM

Eine umfassende ökosoziale Steuerreform in den kommenden Jahren soll endgültig den Hebel für eine saubere Transformation hin zur Klimaneutralität umlegen. Das Steuersystem ist der Schlüssel, denn noch wird klimaschädliches Verhalten und das Entsorgen von Treibhausgasen in die Atmosphäre weitgehend kostenlos gestattet und zum Teil sogar noch belohnt. Das ist so, als würden wir erlauben, Abwässer und Gifte in Seen und Meere zu entsorgen, nur damit sich jeder einzelne etwas Geld sparen kann. Dieses Marktversagen wollen wir beheben.
Wir wollen der nächsten Generation einen intakten Planeten und eine aufrechte Lebensgrundlage hinterlassen. Dafür kämpfen wir und dafür arbeiten wir im Parlament mit all unseren Kräften.

Lukas Hammer

Abgeordneter zum Nationalrat

lukas.hammer@gruene.at
1
2
3
4
5
6
7
8