Bundesländer
Navigation:
am 6. Oktober

Rössler: Intakte Natur ist wichtigste Verbündete beim Klimaschutz

Astrid Rössler - "Manifest zur Erhaltung der Biodiversität" ist Appell für wirksamen Schutz unserer Lebensgrundlagen

„Wir müssen die Klimaerhitzung und das Artensterben als globale Zwillingskrise verstehen. Denn Klima- und Artenschutz funktionieren nur Hand in Hand. Eine intakte Natur ist unsere wichtigste Verbündete im Kampf gegen die Klimaerhitzung. Der Erhalt der Artenvielfalt muss daher ganz oben auf unserer Prioritätenliste stehen. Das ‚Manifest zur Erhaltung der Biodiversität‘ stellt einen Auftrag für den wirksamen Schutz unserer Lebengrundlagen dar“, sagt Astrid Rössler, Umweltsprecherin der Grünen, zum heute vorgestellten gemeinsamen „Biodiversitäts-Manifest“ von Greenpeace, Attac, Via Campesina, Dreikönigsaktion und Fridays for Future. 

„Besonders wichtig ist der ganzheitliche Zugang des Manifests. Um auf die globale Zwillingskrise angemessen zu reagieren, müssen Klima- und Artenschutz in allen Politikfeldern mitbedacht - also ‚Mainstream‘ - werden. Genau diesen Ansatz verfolgen wir mit der neuen österreichischen Biodiversitätsstrategie, an der wir aktuell mit Hochdruck arbeiten. Viele der im Manifest genannten Punkte finden sich bereits im aktuellen Entwurf", hält Rössler fest.

„Die Extremwettereignisse des vergangenen Sommers und die anhaltende Corona-Krise sind nur ein Vorgeschmack dessen, was uns erwartet, wenn wir unseren Umgang mit der Natur nicht grundlegend ändern“, betont Rössler die Notwendigkeit eines raschen Kurswechsels und sagt weiter: „Wir müssen endlich mit der Natur Frieden schließen, wie es UNO-Generalsekretär Guterres kürzlich ausdrückte.“