Bundesländer
Navigation:
am 23. Juni

Rössler: Aktionsplan nachhaltige Beschaffung als Blaupause für um­welt­freund­lichen Einkauf

Astrid Rössler - Umweltministerin Leonore Gewessler setzt umwelt- und klimafreundliche Beschaffung in der öffentlichen Verwaltung um

„Mit dem Aktionsplan nachhaltige Beschaffung setzt Umweltministerin Leonore Gewessler neue Maßstäbe für die Einkaufstätigkeit der öffentlichen Verwaltung. Besonders freut mich, dass an den wichtigsten Hebeln angesetzt wird: grüner Strom, saubere Autos und gutes Essen. Wie wir uns fortbewegen und ernähren sowie die Art der Energieversorgung haben einen großen Einfluss auf den ökologischen Fußabdruck. Daher haben konkrete Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit in diesen Bereichen einen besonders positiven Klima-und Umwelteffekt. Mit dem Aktionsplan nachhaltige Beschaffung nimmt die öffentliche Verwaltung ihre Vorbildwirkung wahr und zeigt vor, wie Wirtschaft und Umwelt kombiniert gedacht werden können,“ sagt Astrid Rössler, Umweltsprecherin der Grünen, zum vorgestellten Aktionsplan nachhaltige Beschaffung

Mit dem Aktionsplan regelt die Bundesregierung, wie und in welcher Qualität von allen Stellen der öffentlichen Hand im Bund eingekauft wird. Diese Regeln sind für die gesamte Bundesverwaltung bindend und dienen auch als Orientierung für die Verwaltungen der Bundesländer und Gemeinden. „Der Aktionsplan wirkt weit über den öffentlichen Sektor hinaus. Er liefert zahlreiche Vorschläge für umweltfreundliche Kaufentscheidungen und ist damit auch ein Handbuch für Privatunternehmen und Einzelpersonen im Alltag. Die Verwaltung zeigt so vor, wie eine zeitgemäße, nachhaltige und vor allem zukunftsorientierte Beschaffung aussieht“, betont Rössler.