Bundesländer
Navigation:
am 13. Oktober

Eurofighter-Verkauf: Stögmüller begrüßt ernsthafte Prüfung

David Stögmüller - Grüne für parlamentarische Diskussion, um transparenten Prozess zur künftigen Luftraumüberwachung zu gewährleisten

„Ich begrüße, dass Ministerin Tanner das Angebot der Indonesier ernsthaft prüft und sich auch mit dem indonesischen Verteidigungsminister trifft, um über den Verkauf der Eurofighter zu sprechen“, komment

„Ich begrüße, dass Ministerin Tanner das Angebot der Indonesier ernsthaft prüft und sich auch mit dem indonesischen Verteidigungsminister trifft, um über den Verkauf der Eurofighter zu sprechen“, kommentiert David Stögmüller, Verteidigungssprecher der Grünen, die neuesten Entwicklungen rund um die Eurofighter und weiter: „Unser Ziel muss es sein, die Eurofighter und die damit verbundenen Korruptionsvorwürfe, sowie die immensen Kosten, die die Eurofighter verursachen, so rasch wie möglich loszuwerden und mit der kostengünstigsten Alternative zu ersetzen. Denn wir wollen sicherstellen, dass die aktive Luftraumüberwachung gewährleistet ist und unsere Piloten weiterhin die beste Ausbildung genießen.“ 

„Es ist wichtig, dass wir rasch auf parlamentarischer Ebene mit Expertinnen und Experten eine breite Diskussion führen, um einen demokratischen und transparenten Prozess über die zukünftige Lauftraumüberwachung zu gewährleisten“, hält Stögmüller fest.

iert David Stögmüller, Verteidigungssprecher der Grünen, die neuesten Entwicklungen rund um die Eurofighter und weiter: „Unser Ziel muss es sein, die Eurofighter und die damit verbundenen Korruptionsvorwürfe, sowie die immensen Kosten, die die Eurofighter verursachen, so rasch wie möglich loszuwerden und mit der kostengünstigsten Alternative zu ersetzen. Denn wir wollen sicherstellen, dass die aktive Luftraumüberwachung gewährleistet ist und unsere Piloten weiterhin die beste Ausbildung genießen.“ 

„Es ist wichtig, dass wir rasch auf parlamentarischer Ebene mit Expertinnen und Experten eine breite Diskussion führen, um einen demokratischen und transparenten Prozess über die zukünftige Lauftraumüberwachung zu gewährleisten“, hält Stögmüller fest.