Bundesländer
Navigation:
am 26. Juni

Ernst-Dziedzic zur ersten „Global Pride“ 2020

Ewa Ernst-Dziedzic - Grüne: Stehen Seite an Seite mit der LGBTI Community

„Der Einsatz für LGBTI- und Menschenrechte gehört zur Grünen DNA“, so Ewa Ernst-Dziedzic, Grüne Vize-Klubchefin und LGBTI-Sprecherin. „Die Covid-19-Pandemie und ihre Nachwirkungen stellen uns vor gesamtgesellschaftliche Herausforderungen, die wir nur gemeinsam lösen können. Gerade in diesen Zeiten, braucht es starke Zeichen der Sichtbarkeit und den vollen Einsatz für echte Gleichstellung auf allen Ebenen. Jene Gruppen, die besonders vulnerabel sind, trifft die Folgen der Pandemie am härtesten“, sagt Ernst-Dziedzic.

Und weiter: „Ausgrenzung, Armut, Gewalt oder Diskriminierung: Diesen enormen gesellschaftlichen Herausforderungen können wir nur mit Solidarität, Gemeinschaft und Zusammenhalt entgegentreten. Das ist auch der Grundgedanke der Regenbogenparade. Ich bedanke mich bei den Organisator*innen der heurigen Vienna Pride für das wichtige Engagement in besonderen Zeiten.“

Ernst-Dziedzic werde neben Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Drag-Ikone Conchita Wurst beim morgigen Regenbogenkorso in Wien wie jedes Jahr mit dabei sein und am Beginn mit weiteren Vertreter*innen der Politik eröffnen. Sie freut sich besonders über die Solidarität der Pride-Organisator*innen mit der Black-Lives-Matter-Bewegung. „Die wechselseitige Solidarität macht Hoffnung. Hart erkämpfte Rechte müssen auf allen Ebenen verteidigt werden. Solidarität und Zusammenhalt sind die einzige Antwort auf den aktuellen weltweiten Backlash bei Rechten von Frauen, diversen Minderheiten oder LGBTI-Personen“, so Ernst-Dziedzic abschließend. ​