Bundesländer
WienVorarlbergTirolOberösterreichSalzburgTirolKärntenSteiermarkBurgenlandNiederösterreichX Schliessen

Navigation:
am 7. Oktober 2020

Götze: Bezugszeitraum im Härtefallfonds wird verlängert

Elisabeth Götze - Verlängerung bis März 2021 wichtige Unterstützung der Unternehmerschaft

Im heutigen Ministerrat wurde die Verlängerung des Härtefallfonds bis März 2021 beschlossen. Er wurde geschaffen, um EPUs und Kleinstunternehmerinnen sowie –unternehmer die persönliche und wirtschaftliche Existenz zu sichern und sie bestmöglich durch die Krise zu bringen. Die Verlängerung des Härtefallfonds bedeutet gleichzeitig dessen Ausweitung: Bisher waren Unternehmen berechtigt, 6 aus 9 Monaten im Zeitraum März bis September geltend zu machen, nun ist die Unternehmerschaft durchgängig bis März 2021 anspruchsberechtigt, also 12 aus 12 Monaten.

„Ich freue mich sehr über diesen Verhandlungserfolg! Die Verlängerung und gleichzeitig Ausweitung des Härtefallfonds bringt eine soziale Absicherung der EPUs, Freiberufler und kleinen Gewerbetreibenden. Gerade die besonders Betroffenen können die Unterstützung nun durchgängig für bis zu ein Jahr in Anspruch nehmen. Gerade rechtzeitig vor dem Auslaufen der Unterstützungszahlungen bekommen sie nun mittelfristige Planungssicherheit. Ihnen steht bis zu 2.500 Euro je Monat zu, das sind im Jahr bis zu 30.000 Euro“, so Elisabeth Götze, Wirtschaftssprecherin der Grünen.