Bundesländer
WienVorarlbergTirolOberösterreichSalzburgTirolKärntenSteiermarkBurgenlandNiederösterreichX Schliessen

Navigation:
am 26. Juni

Werner Kogler ist unser Spitzenkandidat

Die Redaktion - Werner Kogler ist unser Spitzenkandidat für die Nationalratswahl 2019. Gewählt wird er von den Grünen Delegierten am Bundeskongress am 6. Juli.

„Bequemer wäre es für mich schon, jetzt Europa-Abgeordneter zu werden. Aber wir haben die Mission, die Grünen ins Parlament zurückzubringen.“
Werner Kogler, Bundessprecher und Spitzenkandidat
Werner Kogler
Werner Kogler und Team bei der Bekanntgabe der Kandidatur

werner Kogler ist grüner Spitzenkandidat

​Unser Bundessprecher Werner Kogler wird Grüner Spitzenkandidat bei der Nationalratswahl. Er wird sich beim Bundeskongress um den ersten Listenplatz bewerben.

Die Entscheidung, das Mandat im Europaparlament nicht anzunehmen, sei ihm nicht leichtgefallen, sagt Kogler. Aber man habe wochenlang in die Partei und die sozialen Medien hineingehört. Und 90 Prozent wollten Kogler als Spitzenkandidaten. Die Entscheidung dafür ist dann gemeinsam mit den Landesorganisationen gefallen. Auch mit den europäischen Grünen wurde dies vereinbart.

Für Werner Kogler rückt neben Sarah Wiener nun die schon bisher im EU-Parlament vertretene Monika Vana (und –​ sollte es zum Brexit kommen –​ auch Thomas Waitz) nach. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung im Europaparlament​ wird Vana die Delegationsleiterin.

ökologie und gerechtigkeit

Angesichts des Versagens der Regierung beim Klimaschutz, ist es wichtiger denn je, dass die Grünen wieder in den Nationalrat einziehen. Neben Ökologie ist uns Gerechtigkeit ein zentrales Anliegen.

​Wir Grüne wollen:

  • Österreich in die obere Liga beim Umweltschutz bringen.
  • Österreich kinderfreundlich machen und Kinderarmut bekämpfen.
  • Österreich zu einem korruptionsfreien Land machen.
„Wir wollen und müssen wieder ins Parlament, wenn wir uns anschauen, wie Klimaschutz dort behandelt wird. Wir werden als Partei der Ökologie und Gerechtigkeit auftreten.“
Werner Kogler
Werner Kogler und Leonore Gewessler
Werner Kogler und Leonore Gewessler

Breite Bewegung für Klima-, Umwelt- und Naturschutz

Wir Grüne wollen im Wahlkampf und darüber hinaus ganz stark mit zivilgesellschaftlichen Organisationen kooperieren und mit möglichst vielen Bündnispartnern zusammenarbeiten. Unsere erste Quereinsteigerin ist Leonore Gewessler. Die politische Geschäftsführerin der Umweltorganisation Global 2000 bewirbt sich beim Grünen Bundeskongress am 6. Juli 2019 ab Platz zwei.

"In den kommenden zehn Jahren wird sich zeigen, ob man in Sachen Klima noch die Kurve kratzen kann. Abwarten kann man sich nicht mehr leisten. Der vergangene Extremsommer war verheerend für Landwirtschaft und hat mehr Hitze- als Verkehrstote gefordert", so Gewessler.

KANDIDAT*INNEN der Bundesländer

Mit Lukas Hammer, dem bisherigen umweltpolitischen Sprecher der Umweltschutzorganisation Greenpeace, wird die Wiener Landesliste​ von einem ausgewiesenen Umweltexperten angeführt.

Auf den weiteren Plätzen folgen unsere Bundesrätin Ewa Dziedzic, unsere frühere Nationalratsabgeordnete Sigrid Maurer, die Rektorin der Akademie der bildende Künste Eva Blimlinger und Gemeinderätin Faika El-Nagashi.

Im Burgenland kandidiert die Biobäuerin und Agrarexpertin Irmi Salzer auf Platz eins der Landesliste. Auch sie ist eine starke Stimme für den Klima- und Umweltschutz.

Die Grünen Oberösterreich​ werden mit ihrem Landessprecher und Landtagsabgeordneten Stefan Kaineder als Spitzenkandidat in die Nationalratswahl gehen. Auf den weiteren Plätzen folgen Leonore Gewessler, David Stögmüller und Agnes-Sirkka Prammer.

In Salzburg​​​ wird Astrid Rössler​ die Liste anführen. Auf dem zweiten Platz kandidiert Michael Zichy​.

Elisabeth Götze geht als Spitzenkandidatin für die Grünen Niederösterreich​​ ins Rennen um ein Ticket für den Nationalrat.​ Auf Platz zwei und drei folgen Ulrike Fischer und Süleyman Zorba.

Die Landesliste Tirol​ wird angeführt von Barbara Nessler. Dahinter folgen Hermann Weratschnig, Stefanie Gartlacher und Thomas Haidenberger.

Spitzenkandidatin in Vorarlberg​ ist Nina Tomaselli. Weiters kandidieren Sanel Dedic, Patricia Tschallener und Willi Witzemann.

Für Kärnten geht Biobäuerin Olga Voglauer ins Rennen.

Spitzenkandidat in der Steiermark ist Jacob C. Schwarz.