Bundesländer
Navigation:
am 30. Dezember 2020

Kogler und Stoytchev danken Birgit Hebein

Werner Kogler - Hebein hat Klimaschutz- & Sozialpolitik in besonderer Weise vereint

Nachdem Birgit Hebein heute verkündet hat, dass sie ihre Funktion als Parteivorsitzende der Wiener Grünen mit Mitte Jänner zurücklegen wird, bedanken sich der Grüne Bundessprecher Werner Kogler und Bundesgeschäftsführerin Angela Stoytchev bei der ehemaligen Wiener Vizebürgermeisterin: "Birgit Hebein hat Wien mit großem Engagement zum Guten verändert und in ganz besonderer Weise gezeigt, was es heißt, die ökologische mit der sozialen Verantwortung zu verbinden", so Kogler. Stoytchev, die zuvor neun Jahre lang Geschäftsführerin der Wiener Landespartei war, hebt Hebeins sozialpolitische Erfolge während dieser Zeit hervor: "Schon als Sozialsprecherin hat sich Birgit Hebein immer für jene Menschen in Wien eingesetzt, die keine Lobby haben und ihnen eine Stimme gegeben. Dass die Wiener Kindermindestsicherung die höchste in ganz Österreich ist, haben wir nicht zuletzt ihrer Verhandlungsstärke und ihrem unermüdlichen Einsatz zu verdanken." Auch als Wiener Vizebürgermeisterin und Klimaschutzstadträtin konnte Hebein mutige, grüne Projekte vorantreiben und verwirklichen. Vizekanzler Kogler: "Birgit Hebein hat mit vielen konkreten Projekten gezeigt, wie eine zukunftsfähige, klimaneutrale Stadt aussehen kann. Ihre Klimaschutzpolitik wirkt nicht nur weit über die Stadtgrenzen, sondern auch über ihre Amtszeit hinaus."

Bundesparteichef Kogler und Bundesgeschäftsführerin Stoytchev unisono: "Für deinen Mut und deinen Einsatz für alle Menschen, die in Wien leben, danken wir dir von Herzen, liebe Birgit. Wir wünschen dir alles Gute für die nächsten Schritte auf deinem Weg!"