Bundesländer
Navigation:
am 26. Juni

Eva Hammerer und Daniel Zadra sind neue Doppelspitze der Vorarlberger Grünen

Werner Kogler - Landesversammlung: Werner Kogler bedankt sich bei Johannes Rauch und Katharina Wiesflecker für 24 Jahre an der Spitze der Vorarlberger Grünen

Eva Hammerer und Daniel Zadra wurden auf der heutigen Landesversammlung im Montforthaus in Feldkirch mit 98,7 Prozent der Stimmen zur neuen Doppelspitze der Vorarlberger Grünen gewählt. „Ein riesiges Dankeschön für euer Vertrauen und eure Unterstützung!“, bedankten sich Eva Hammerer und Daniel Zadra bei den Grünen Mitgliedern. „Diese Geschlossenheit und diesen Zusammenhalt werden wir brauchen, um die größte Aufgabe unserer Zeit – den Kampf gegen die Klimakrise – zu bewältigen“, sprachen sich Hammerer und Zadra in ihrer Rede vor den rund 200 Mitgliedern für den Dialog der Partei sowohl nach Außen als auch nach Innen aus. 

In dieser entscheidenden Phase gehe es darum, die Kräfte zu bündeln und den Wandel gemeinsam zu gestalten – mit den Grünen Mitgliedern in allen Städten und Gemeinden sowie Verbündeten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft, betonte das neue Führungsduo. „Im Dialog erzielen wir tragfähigere Lösungen und die besseren Ergebnisse. Zusammenarbeit bedeutet Sicherheit in der Partei, Stabilität in der Koalition und bessere Lösungen für das Land.“ 


Kogler: Rauch und Wiesflecker prägten Grüne Politik in ganz Österreich.

Tosenden Applaus gab es im Montforthaus nicht nur für die frisch gewählte Doppelspitze, sondern auch für Johannes Rauch und Katharina Wiesflecker, die ihr Amt als Landessprecher bzw. Stellvertreterin unter Standing Ovations "an die nächste Generation" übergaben.

„Seit 24 Jahren ist Johannes Rauch ein fixer Leitstern im grünen Universum, der mit voller Leidenschaft für Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit gekämpft und viele Grüne Projekte umgesetzt hat. Gemeinsam mit Katharina Wiesflecker hat er die Grünen Vorarlberg in die Landesregierung gebracht und sie zur erfolgreichsten Landesorganisation der Partei gemacht“, unterstrich Werner Kogler in seiner Laudatio den unschätzbaren Wert der Arbeit von Johannes Rauch und Katharina Wiesflecker für die Grünen in Vorarlberg und ganz Österreich. „Dass mit Eva Hammerer und Daniel Zadra ein neues, konstruktives und auch humorvolles Spitzenduo in den Startlöchern steht, stimmt mich mehr als zuversichtlich für die Zukunft der Vorarlberger Grünen“, gratulierte der Bundessprecher der Grünen der neuen Doppelspitze. Ein Blick nach Baden-Württemberg zeige, was in der Region alles möglich sei.


Rauch/Wiesflecker: Übergabe ohne Wehmut an starke neue Generation

Von einer Übergabe ohne Wehmut sprachen Johannes Rauch und Katharina Wiesflecker: „Wir geben die Führungsverantwortung beruhigt aus der Hand, weil wir sie dank konsequenter Nachwuchsarbeit in den letzten Jahren an eine starke und kompetente neue Generation übergeben. Wir sind überzeugt, dass Eva und Daniel den Grünen Erfolgsweg fortsetzen und die Grünen Themen mit Leidenschaft vertreten werden. Wir wünschen den beiden alles Gute und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“ 

Neben Eva Hammer und Daniel Zadra als Doppelspitze wurden Nadine Kasper und Bernie Weber als Stellvertreterin bzw. Stellvertreter gewählt. Damit sind alle vier Bezirke Vorarlbergs im neuen Spitzen-Team vertreten.