Bundesländer
Navigation:
am 24. April

Hamann erfreut über Stufenplan zur Schulöffnung

Sibylle Hamann - Schrittweise Öffnung der Schulen bringt Sicherheit und Berechenbarkeit für Kinder, Eltern und Lehrkräfte

Große Freude über den Stufenplan zur Schulöffnung ab dem 4. Mai äußert Sibylle Hamann, Bildungssprecherin der Grünen.„Die Schule als sozialer Ort hat so sehr gefehlt – den Kindern, aber auch den Lehrkräften und Eltern. In diesen Wochen des Ausnahmezustands ist das deutlicher geworden denn je. Jetzt endlich wird Schule wieder mit Leben gefüllt.“

Der von Bildungsminister Heinz Faßmann vorgestellte Stufenplan, der in enger Absprache mit dem Koalitionspartner entstand, sei gut durchdacht, klar, übersichtlich, verantwortungsvoll und behutsam. Die Bildungsbedürfnisse von Kindern werden mit den gesundheitspolitischen Vorgaben ebenso abgewogen wie mit den Bedürfnissen berufstätiger Eltern. „In den letzten Wochen sind viele Sorgen an uns herangetragen worden. Es war uns klar, wie dringend Familien Sicherheit und Berechenbarkeit brauchen. Jetzt können wir alle aufatmen.“

Faßmann richtete bei seiner Pressekonferenz auch einen Appell an die Kindergärten: Sie sollen alle Kinder aufnehmen, unabhängig von der Berufstätigkeit der Eltern. Speziell Kinder im letzten Kindergartenjahr und Kinder, die Sprachförderung brauchen, werden explizit in die Kindergärten eingeladen. Dies freut Hamann besonders, „weil damit deutlich wird, dass der Kindergarten eben die erste wichtige Bildungseinrichtung ist.“

Auch bei der besonderen Bedachtnahme auf bildungsbenachteiligte Kinder sieht Hamann viele Grüne Anregungen verwirklicht. Spezielle Förderungen wie Mentoringprogramme oder die geplanten Summerschools in den Sommerferien, seien uneingeschränkt wichtig und richtig. „Da werden wir uns, wie bisher schon, weiterhin konstruktiv mit Ideen einbringen.“