Bundesländer
Navigation:
am 12. November 2020

Ribo: Pflegenotstand muss dringend gestoppt werden

Bedrana Ribo - Die wichtigste Maßnahme in der Pflege ist es, den Pflegeberuf zu attraktivieren

„Es gibt einen personellen Pflegenotstand. Dieser wird sich in den nächsten Jahren noch verschärfen, wenn es uns nicht gelingt, gegenzusteuern. Deshalb ist es auch so wichtig, dass Bundesminister Anschober im heutigen Budgetausschuss noch einmal bekräftigt hat, den Schwerpunkt der Pflegereform auf die Attraktivierung der Pflegeberufe zu legen, denn das ist eines der Kernprobleme“, sagt die Grüne Sprecherin für Pflege und Senior*innen, Bedrana Ribo.

„Unter einer Attraktivierung der Pflegeberufe verstehen wir einerseits den bereits aktiven Pflegekräften Bedingungen und Ressourcen zu schaffen, die es ihnen ermöglicht, lange und mit Freude im Beruf zu bleiben. Andererseits denken wir dabei aber auch an Umschulungsangebote, die es Interessierten tatsächlich ermöglicht, sich beruflich zu verändern. Und darüber hinaus braucht es selbstverständlich auch eine qualitativ hochwertige Ausbildung, die zukunftsfähige Berufs- und Karrierechancen bietet“, erklärt Ribo.

„Ich freue mich außerdem, dass Bundesminister Anschober heute im Parlament noch einmal betont hat, wie wichtig ihm die Schaffung von Community Nurses ist und dass er die Entwicklung eines österreichweiten Qualitätszertifikates für Vermittlungsagenturen, eine der Empfehlungen des Rechnungshofberichts zur 24-Stunden-Betreuung, realisieren werde“, hält Ribo fest.