Bundesländer
Navigation:
am 25. März

Ribo: Maßnahmenpaket für die Pflege ein wichtiges Signal in der aktuellen Situation

Bedrana Ribo - In der Coronakrise 100 Millionen Euro für die Pflege bereitzustellen, ist ein sehr wichtiger Schritt, um einen drohenden Pflegenotstand abzuwenden

„In Zeiten wie diesen wird besonders gut sichtbar, wie wichtig Pflegekräfte und pflegende Angehörige für unsere Gesellschaft sind und wie verletzbar dieses System insgesamt ist. Deshalb ist es gut und richtig, 100 Millionen dafür bereitzustellen und sich als Regierung gleichzeitig zu überlegen, wie nun eine Entlastung des Pflegesystems gelingen kann.“, so die Sprecherin der Grünen für Senior*innen und Pflege Bedrana Ribo.

Aber um längerfristig eine Entspannung der aktuellen und in Zukunft sich verschärfenden Pflegekrise zu erreichen, braucht es – auch nach Corona – mehr Anstrengung in diesem Bereich: „Wir brauchen insgesamt eine Attraktivierung dieses Berufs, um Menschen dafür zu interessieren. Das bedeutet erstens mehr und vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten und zweitens qualitätvolle Arbeitsplätze, die sowohl bedürfnisgerechte Arbeitszeiten, Stichwort 35 Stunden Woche, als auch Ressourcen wie bspw Supervisionsmöglichkeiten und passende Kinderbetreuungsangebote bieten. Wir brauchen eine ‚Pflege neu‘“, so Bedrana Ribo weiter.

„In der aktuellen Situation können wir den Pflegekräften wie auch den pflegenden Angehörigen nicht genug danken für ihre wichtige und schwere Arbeit, die sie zwar immer, aber ganz besonders in diesen sehr fordernden Zeiten leisten. DANKE! Ich bitte Sie: Halten Sie durch, wir werden Sie nicht im Stich lassen.“​