Bundesländer
Navigation:
am 2. April

Ribo begrüßt weitere Lockerungsschritte für Alten- und Pflegeheime

Bedrana Ribo - Ab nächsten Mittwoch sind pro Bewohner*in wieder vier Besuche in der Woche möglich

„Durch die Corona-Pandemie ist Alterseinsamkeit noch präsenter als bisher. Für die psychische Gesundheit vieler Bewohner*innen von Alten- und Pflegeheimen sind daher Besuche von Angehörigen äußerst wichtig. Zusätzlich spielen solche Besuche auch eine wichtige Rolle bei der Erledigung von kleineren Care-Arbeiten für die entweder die Zeit bei Pflegekräften fehlt oder bei denen die Hilfe von näheren Bezugspersonen gewünscht wird“, begrüßt die Pflegesprecherin der Grünen, Bedrana Ribo, die geplanten Lockerungsschritte. „Ich hoffe, dass dadurch wieder eine gewisse Normalität in den Heimen einkehren kann“, freut sich Ribo.

   Konkret sollen ab nächsten Mittwoch in allen Alten- und Pflegeheimen unter gewissen Vorsichtsmaßnahmen - wie etwa Vorweisen eines negativen Tests sowie  FFP2-Maskenpflicht - wieder pro Bewohner*in wöchentlich vier Besuche mit jeweils maximal zwei Personen möglich sein. „Diese große Erleichterung für Bewohner*innen und deren Angehörige ist trotz der steigenden Ansteckungen in Österreich möglich, weil die Situation in Alten- und Pflegeheimen erfreulich stabil ist. Nicht zuletzt ist das auf die besonders hohe Durchimpfungsrate in Alten- und Pflegeheimen zurückzuführen. Dennoch bleibt ein gewisses Infektionsrisiko bestehen, weshalb weitere nötige Lockerungsschritte mit Bedacht gesetzt werden müssen“, erinnert Ribo.​