Bundesländer
Navigation:
Abgeordnete zum Nationalrat Astrid Rössler

Astrid Rössler

Abgeordnete zum Nationalrat, Umweltsprecherin, Stellvertretende Klubobfrau
„Der Klimawandel ist weniger eine ökologische Krise, sondern eine von Macht und Wachstumswahn getriebene Menschheitskrise.“
Astrid Rössler

MEINE POLITIK

​Wenn ich lese, dass in Österreich jedes Jahr 60.000 Tonnen Brot im Abfall landen, dann finde ich das beklemmend. Der tägliche Überschuss ist zum System geworden. Doch immer mehr Menschen hinterfragen diesen Wachstumswahn. In einer begrenzten Welt kann es kein unbegrenztes Wachstum geben. Klimawandel und Artensterben führen uns jeden Tag vor Augen, dass die Grenzen der Belastbarkeit bereits überschritten sind. Wenn wir weitermachen wie bisher, werden wir die Klimakrise noch beschleunigen und unseren Kindern eine kaputte Welt hinterlassen.

Aber wo ist die Lösung? Wir alle suchen nach dem Systemwechsel zu einem klimaverträglichen Lebensstil, der auch umweltschonend und sozial gerecht ist.

Der freiwillige Beitrag von jeder/jedem Einzelnen im Alltag ist wertvoll und wichtig, vom Energiesparen bis zum saisonalen Einkauf, vom Öffi-Fahren bis zu Fairtrade-Produkten. Doch jetzt braucht es endlich auch eine tatkräftige Politik, die klare Grenzen setzt und Gesetze erlässt, mit denen klimaschonendes Verhalten gefördert und schädliche Gewohnheiten und Produkte zurückgedrängt werden.

Die nächste Bundesregierung muss beim Klimaschutz große Schritte schaffen, dafür will ich mich als GRÜNE auf allen Ebenen einsetzen: für günstige Öffi-Tickets in allen Bundesländern, für ein neues Ökostromgesetz und Gemeinschaftsanlagen bei erneuerbarer Energie, für mehr Abfallvermeidung und weniger Einwegprodukte, für mehr Artenschutz und weniger Flächenverbrauch.

Ich will, dass Klimaschutz eine "coole Sache" ist und Österreich beim Umweltschutz wieder vorne mit dabei ist.


ÜBER ASTRID

Politische Funktionen

  • Abgeordnete zum Salzburger Landtag 2009–2013
  • Landeshauptmann-Stellvertreterin von Salzburg 2013–2018
  • Landessprecherin der Grünen Salzburg 2011–2018

Beruflicher Werdegang

  • Unternehmensberaterin 2000–2013
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Juristin, Landesumweltanwaltschaft Salzburg 1998–1990 sowie 1993–2000

Bildungsweg

  • Mediationsausbildung WIFI Salzburg (Zertifizierte Mediatorin) 2000–2001
  • Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften an der Paris Lodron Universität in Salzburg (Dr. iur.) 1977–1982
  • Oberstufenrealgymnasium Salzburg Preisallee 1973–1977
  • Hauptschule Bürmoos 1969–1973
  • Volksschule Riedersbach / OÖ 1965–1969